Das Team

Sven Herbst, Jens Stamp, Andreas Grau

Jens-Portugal-Algarve-After-Wedding-Praia-da-Rocha-1
Iris-und-Marius-After-Wedding1-Algarve-Cabo-da-Rocha

Tag eins in Portugal

Iris-und-Marius-After-Wedding2-Algarve-Cabo-da-Rocha
Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding7-Algarve-Cabo-da-Rocha
Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding5-Algarve-Praia-da-Rocha

Tag Zwei Algarve

Portugal

After Wedding

An unserem 2. Tag ging es auch wieder um 5 Uhr los zu unserem ersten Spot Praia da Marinha.

Mit Alexandra und Jimmy die sich Kurzfristig angeschlossen hatten, sind wir in die Bucht von Praia da Marinha hinunter gelaufen.
Ein Atemberaubender Sonnenaufgang in einer Epischen Bucht.

Da Alexandra an diesem Tag Geburtstag hatte, wollten wir mit den beiden in eine Höhle fahren.

Auch da wieder ist der März ein Unberechenbarer Monat.

Nach unserem ersten Spot ging es zu den Höhlen und Felsen von Ponta da Piedade hinunter.

Man könnte meinen hier hat Captain Jack Sparrow seine Black Pearl versteckt gehabt.

Kurz nach unserem 2. Spot haben wir noch einen Stop in Lagos gemacht.

Um dort am Hafen noch das ein oder andere Bild zu machen.

Jedoch fand das früh ein Ende, da uns das Wetter hier nicht ganz mitgespielt hat.

Durch immer wieder Anfangenden regen und schweren Wetterlichen Bedingungen haben wir uns Entschlossen den Tag nicht mehr hinaus zu gehen.

Da wir aber Abends in diesem tollen Steak Restaurant waren und gemeinsam den Geburtstag gefeiert haben, war zumindest der Tag gerettet.

Da wir auch für jedes Paar einen kompletten Tag eingeplant haben, mussten wir mit unserem 3. Pärchen (Jessica und Sebastian) erst einmal abklären ob es für die beiden ok ist, wenn Alexandra und Jimmy uns begleiten.

Auch das wiederum spricht für unsere Paare, es war absolut kein Problem.

Das ist uns auf der Reise auch wieder aufgefallen, ein tolles Team, tolle Paare helfen dir dabei den Tag super zu gestalten.

Deshalb sind Alexandra und Jimmy am 3. Tag Nachmittags gekommen um auch ihr Shooting nach zu holen.

Und ich sage Euch am Spot von Praia do Castelejo haben wir für alle den besten Spot gefunden.

Wer also mal Urlaub machen will, der sollte unbedingt dort vorbei schauen.

Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding13-Algarve-Praia-da-Rocha
Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding14-Algarve-Praia-da-Rocha
Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding6-Algarve-Ponta-de-Piedade
Alexandra-und-Jimmy-After-Wedding9-Algarve-Praia-da-Rocha
Jessy-und-Sebastian-After-Wedding2-Shooting-Hotel-Strand
After-Wedding-Praia-da-Marinha-Algarve-Portugal-Jessica-und-Sebastian

Der dritte Tag war ganz nah an unserem Abschied von Portugal, denn mit unserem letzten Spot, unserem letzten Tag, neigte sich diese schöne und unvergessliche Zeit schon wieder dem Ende zu.

Unser drittes Paar und das wirklich alles auf sich genommen hat (!) um mit einem Peugeot 206 Cabrio nach Portugal zu fahren waren Jessica und Sebastian.

JA GENAU, Ihr habt richtig gelesen! ZU FAHREN. Echt krass! 2440 km von Bietigheim nach Faro. Wow, Hut ab für diese Leistung!

Auch dieser Tag fing wieder um 05:00 Uhr morgens an. Gemeinsam sind wir in getrennten Autos zum Herz der Algarve gefahren.

Am Praia da Marinha an einer bestimmten Stelle des Strandes, kann man dieses Herz sehen.

Nach dem Shooting ging es in unser Hotel zurück, um dort ein paar Bilder am Strand zu machen. Leicht bewölkt aber mit tollen Wellen und eine prächtige Hotelanlage die super gepflegt war, machten wir den Tag wieder zu einem Highlight für unser Paar.

An der Algarve lohnt sich so gut wie jeder Spot, um Bilder zu machen. Nachmittags ging es dann nochmal an unseren Lieblingsspot an die Praia de Castelejo.

Dort waren zum Abschluss alle Brautpaare versammelt, um mit uns auf den Felsen, den langen Sanddünen und dem tollen Strand entlangzulaufen.

Ein Erlebnis das wir NIE missen möchten!

Am letzten Abend gingen wir wieder zu unserem Lieblingsrestaurant, um in bester Gesellschaft zu speisen und zu feiern. Zu diesem Moment schloss die portugiesische Regierung bereits die ersten Hotels und touristischen Hotspots. Um unsere baldig anstehende Rückreise wahren wir daher sichtlich froh.

Mit der letzten RyanAir Maschine ging es dann direkt nach Memmingen. Von dort aus direkt nach Hause zu unseren Familien die schon Angst hatten, dass wir aus Portugal nicht mehr fortkommen.

Andy der noch ein paar Tage länger geplant hat bleiben, ist mit Iris und Marius nochmals zum Shooting raus an die Westküste gefahren. Auch hier haben sich die Bilder richtig gelohnt!

Jessy-und-Sebastian-After-Wedding7-Shooting-Hotel-Strand
Jessy-und-Sebastian-After-Wedding15-Praia-da-Adraga
Jessy-und-Sebastian-After-Wedding4-Shooting-Hotel-Strand
Jessy-und-Sebastian-After-Wedding13-Praia-da-Adraga